· 

Inge Bell auf dem "Future Females" Wochenende des Art Directors Club (ADC), Hamburg


Inge Bell, Eva.Maria Schmidt, Dörte Spengler-Ahrens (v.l.n.r.), Foto: ADC
Inge Bell, Eva.Maria Schmidt, Dörte Spengler-Ahrens (v.l.n.r.), Foto: ADC

Klassefrauen allesamt - auf dem "Future Females" Wochenende des Art Directors Club (ADC) - in Hamburg am 18.9.2021!

Das Leadership-Programm speziell für exzellente Frauen aus der Kreativ- und Werbewirtschaft soll und wird sie dabei unterstützen, ihren nächsten Karriereschritt zu gehen - in einer durchaus noch hierarchisch-patriarchal geprägten Branche, in der Frauen in Führung auch heute noch sehr selten zu finden sind.

 

Ich habe mich sehr gefreut, auf dieser hochkarätigen und exzellent organisierten Veranstaltung sprechen zu dürfen - mit einem interaktiven Vortrag zu "Brillant vor der Kamera" und einem Intensiv-Workshop zu "Frau in Führung - kann das gutgehen?! Ein Hürdenlauf - und wie wir ihn meistern".

 

Ich war zutiefst beeindruckt von den Teilnehmerinnen und ihren Erfahrungen, wie sie schwierige Situationen bereits gemeistert haben. Gleichzeitig haben wir mal wieder alle festgestellt, dass längst überwunden geglaubte Rollenzuschreibungen und Benachteiligungen von Frauen immer noch an der Tagesordnung sind - und ihnen nur deshalb passieren, weil sie weiblich sind.

 

Danke, liebe Frauen, für eure Offenheit und euer Vertrauen. Über euer wunderbares Feedback freue ich mich wirklich sehr!

 

Diese Empowerment-Initiative war nur möglich, weil sich dafür zwei tolle Kreativ-Frauen als Initiatorinnen ins Zeug gelegt haben: die Präsidentin des Art Directors Club Dörte Spengler-Ahrens und Hannah Johnson von Snap Inc..

 

Bitte macht weiter so - und bleibt dran!

 

Berichterstattung über dieses starke Wochenende:

https://www.horizont.net/agenturen/nachrichten/adc-future-females-die-zeitder-ausredenist-vorbei-194598